Felsengarten Sanspareil

Felsengarten mit der Naturbühne in Sanspareil
 
Felsengarten mit der Naturbühne in Sanspareil
 
Der morgenländische Bau von Sanspareil
 

Ca. 50 km von Ebensfeld entfernt, in Richtung Bayreuth, liegt der ca. 13 ha umfassende Felsengarten Sanspareil, der im Jahre 1744 im Auftrag von Markgräfin Wilhelmine, der Schwester Friedrich des Großen, erbaut wurde.

39 Kalksteinfelsen unterschiedlicher Höhen und Gruppierungen befinden sich im Gartenareal und sind durch insgesamt 17,5 Kilometer Fußwege miteinander verbunden. Die meisten der Felsen dienten bei der Gestaltung des Landschaftsgartens 1744 als natürliche Vorlage.

Einige der Felsen bergen natürliche Grotten oder kleinere Höhlen, wieder andere stehen derart eng zusammen, dass sie nur spaltenartige Durchgänge ermöglichen. Der Höhepunkt des Besuches ist das einzigartige Felsentheater.